unterwegs

Wie das erste Stuttgart Festival beinahe vom Winde verweht wurde

Wie das erste Stuttgart Festival beinahe vom Winde verweht wurde

„Ein neues Festival! In Stuttgart! Mit meiner isländischen Lieblingsband FM Belfast! Geilo!“ – Ungefähr das ging mir durch den Kopf, als ich das erste Mal irgendwo auf Facebook vom Stuttgart Festival las. Obwohl ich das Formular viel zu spät einsendete, bekam ich noch eine Akkreditierung (dankeschön!) und konnte für euch Eindrücke vom ersten Stuttgart Festival Wie das erste Stuttgart Festival beinahe vom Winde verweht wurde weiterlesen

København Diary – Tag 4: Malmö

København Diary – Tag 4: Malmö

Der letzte komplette Urlaubstag war für Malmö reserviert. Die südschwedische Stadt ist nur einen Katzensprung eine Fahrt über die Öresundbrücke entfernt. Die 2000 eröffnete und ganze 7,8 Kilometer lange Verbindung zwischen den beiden Ballungszentren Kopenhagen und Malmö hat sogar eine internationale Fernsehserie inspiriert: In Die Brücke – Transit in den Tod wird eine Leiche genau in der København Diary – Tag 4: Malmö weiterlesen

København Diary – Tag 3

København Diary – Tag 3

Für Dienstagvormittag war Regen angesagt, deshalb konnten wir ohne schlechtes Gewissen ausschlafen und faulenzen. Der kletterverrückte Herr wollte die Kletteranlage hier im Viertel ausprobieren. In der Nørrebro-Halle gibt es mehrere Sportanlagen, unter anderem eine Kletter- und Boulderwand. Eigentlich für Mitglieder des Nørrebro klatreklubs (Kletter-Klubs), können auch Externe die Anlage mit einer Tageskarte (50 Kronen) nutzen. Innenstadt, København Diary – Tag 3 weiterlesen

København Diary – Tag 2

København Diary – Tag 2

Der Sonntag ist wohl nicht gerade der geschickteste Wochentag für die erste Zeit in Kopenhagen – deshalb waren wir umso gespannter, am Montag die Innenstadt (inklusive geöffneter Geschäfte) zu erkunden. Am Vormittag war ich allerdings alleine (der Liebste schlief noch) bei TIGER hier in Nørrebro.  TIGER ist ein dänischer Krimskramsladen, bei dem es alle möglichen nützlichen København Diary – Tag 2 weiterlesen

København Diary – Tag 1

København Diary – Tag 1

Knapp drei Monate Semesterferien klingen (und sind) verdammt lang. Blöd nur, wenn sich nicht mit den Urlaubszeiten des Liebsten überschneiden. Statt auf den Sommerurlaub verzichte ich nun also auf die letzte Uni-Woche. Ich denke, ich bin mittlerweile alt und hochschul-erfahren genug, um zu wissen, dass ich in den Abschlusssitzungen nichts Großartiges verpassen werde. Klausuren habe København Diary – Tag 1 weiterlesen

Zu Besuch bei Flüchtlingen

Zu Besuch bei Flüchtlingen

„BILD dir deine Meinung“ lautete jahrelang der Slogan der bekannten Zeitung mit den bunten Bildern und Großbuchstaben. Ironischerweise meinte sie damit aber quasi, dass man einem einzigen Medium vertrauen und sich auf Grund dieser Berichterstattung seine Meinung bilden soll. Die beste Art, sich seine Meinung zu bilden, ist aber immernoch: selber hingehen. Sich umgucken. Mit Zu Besuch bei Flüchtlingen weiterlesen

Zwei Wochen Surfcamp – ein Erfahrungsbericht.

Zwei Wochen Surfcamp – ein Erfahrungsbericht.

Wie stellt man sich den typischen Surfer vor? Wellige, von der Sonne aufgehellte Haare, Shorts, oben ohne, braun gebrannt, mit dem Surfboard unterm Arm. Tja, was soll ich sagen? Genau in diesem Moment laufen vier dieser Exemplare an mir vorbei. Ich befinde mich gerade in Frankreich, an der Atlantikküste, in St. Girons-Plage, auf einem der Zwei Wochen Surfcamp – ein Erfahrungsbericht. weiterlesen

Island – ein Geheimtipp (Teil 2)

Island – ein Geheimtipp (Teil 2)

Hier gehts zum ersten Teil von Island – ein Geheimtipp Isländer Wundervolles Volk – sehr nett, zum Teil am Anfang etwas schüchtern, spätestens mit Alkohol werden sie spontan und offen. Die Isländer gehen gerne feiern und machen sich dabei auch schick. Viele waren schon im Urlaub in verschiedenen Ländern, machen einen Schüleraustausch oder studieren im Island – ein Geheimtipp (Teil 2) weiterlesen

Island – ein Geheimtipp (Teil 1)

Island – ein Geheimtipp (Teil 1)

Ein Auslandsaufenthalt auf einer abgeschotteten Insel mitten im Atlantik nah am Polarkreis, wo regelmäßig Vulkane ausbrechen, die Leute eine merkwürdige Sprache sprechen und an Elfen und Trolle glauben? Das klingt im ersten Moment zugegebenermaßen etwas verrückt – ein Auslandssemester oder –praktikum auf Island kann aber eine wundervolle Erfahrung sein! Ich war Anfang 2013 für ein Island – ein Geheimtipp (Teil 1) weiterlesen